Airhost Airbnb Ferienwohnung Heidelberg Sinsheim Heilbronn Airbnb Management

Der Bauservice ist zurück. Mit dem neusten Blogbeitrag zum Thema Airbnb, Co-Hosting, Home Sharing und wie du unsere neue Plattform „Airhost“ dazu nutzen kannst, über Airbnb mit deiner Wohnung ohne Aufwand Geld zu verdienen.

Bevor wir allerdings zum wunderbaren Service unserer neuen Company mit Hilfe von Airbnb kommen, erst einmal ein kurzer Abriss, was bisher geschah…

2018 haben wir uns ein wenig ausgeruht.

Also nicht wirklich ausgeruht.

Wir haben unser Netzwerk erweitert, andere Companies im Bereich Blockchain mit aufgebaut, größere Veranstaltungen organisiert, ein, zwei neue Skills dazu gelernt und die Zeit genutzt, um ein wenig Abstand zu gewinnen.

Manchmal muss man sich aus dem Rahmen bewegen, um das ganze Bild betrachten zu können.

2019 fokussieren wir uns wieder voll auf uns selbst.

Mit einigen strukturellen Änderungen.

Wir gehen weg vom Generalunternehmertum und fokussieren uns mehr auf die Projektleitung und Zusammenführung alles Gewerke.

Der Kunde bekommt immer noch alles aus einer Hand, aber mit weniger Risiko und größerer Flexibilität.

Unser kleines Maschinenlager haben wir aufgelöst, überflüssige Kostenfresser reduziert und können uns nun auf das Wesentliche konzentrieren.

Der Hauptgrund, wieso wir uns letztes Jahr auf das Wachstum anderer Geschäftszweige fokussiert haben, war ganz einfach: Uns geht es darum, den besten Service für den Kunden mit dem maximalen Mehrwert zu bieten.

Gleichzeitig wir uns selbst aber kein Hamsterrad bauen, sondern haben den Anspruch, ein automatisiertes und ortsunabhängiges Business aufzubauen.

Mich selbst als Unternehmensrepräsentant (siehe Vorderseite Homepage 🙂 ) auszulagern ist schwierig und riskant.

Immerhin geht es da um meinen Namen und nicht um Firma XYZ. Projektleitung outzusourcen funktioniert, aber der Kunde kauft ja aus einem bestimmten Grund.

Menschen kaufen immer den Charakter hinter dem Produkt und in zweiter zweiter Linie das Produkt.

Dann, als wir selbst unterwegs waren zu Terminen, haben wir begonnen das Angebot von Airbnb zu nutzen.

Zuerst für einen Teamurlaub, dann zu privaten Zwecken.

Langsam wurden uns die Vorteile bewusst, günstiger in voll möblierte Wohnungen einzuchecken, deren Miete man sich sonst nicht leisten wollen würde.

Homeshopping mal anders.

Zeitgleich ärgerte es uns selbst aber, dass wir im Urlaub die Miete unserer Wohnung weiterzahlen müssen und nicht einfach pausieren können.

Und da kam uns die Idee.

Wenn es uns so geht, müsste es da nicht noch mehr Menschen geben, die ein ähnliches Problem haben.

Und wie wäre es, wenn man in den Urlaub fahren könnte und die eigene Wohnung nicht nur durch Kurzzeitvermietung über Airbnb bezahlt werden würde, sondern darüber hinaus auch noch den Urlaub finanziert und den darauf folgenden auch? (4 Wochen Malediven 5 Sterne Hotel mal ausgenommen…)

Und was ist mit dem Wohnraum, der aktuell gar nicht genutzt wird, weil z.Bsp. die Kinder aus dem Haus sind, das Zimmer, aber meist ohne Nutzen als Abstellkammer verwendet wird?

Wie sieht es mit Eigentümern oder Immobilieninvestoren aus, die gerne ihre Rendite erhöhen würden, aber nicht die Zeit für den Aufwand haben, jede Einheit in Airbnb zu listen und sich um das Buchungsmanagement zu kümmern?

Wir sind bekannterweise Fan von Dezentralität.

Wir nutzen gerne etablierte Konzepte und verknüpfen die verschiedenen Ressourcen miteinander.

Das war der Grundgedanke dieser Firma: Bereits etablierte Ressourcen (Kontakte in die Baubranche) nutzen und sie als Angebot mit der Nachfrage verknüpfen.

Als Magnet hat z.Bsp. dieser Blog gedient, der mittlerweile Anfragen für Projekte weit über 20 Mio. generieren konnte.

Und so kam es, dass wir Airhost in´s Leben riefen.

Wiederum eine Company, von der man alles aus einer Hand geliefert bekommt.

Und so funktioniert´s: Online Geld verdienen mit deiner Wohnung

1.Kontaktaufnahme

Schreib uns eine E-Mail oder ruf uns direkt an

2.Kennenlernen

Nach deiner Kontaktaufnahme vereinbaren wir einen Termin in deiner Wohnung und schauen uns alles vor Ort an…

3.Aufnahme

…und fotografieren deine Wohnung für das Inserat.

4.Airbnb Profil

Anschließend inserieren wir deine Wohnung. Es wird ein eigenes Profil auf dich erstellt, wodurch du volle Einsicht erhälst.

5.Verfügbarkeiten

Nun teilst du uns nur noch mit, wann deine Wohnung für deine Gäste verfügbar ist.

6.Geld verdienen

Du lehnst dich zurück, trinkst eine Kokosnuss und lässt uns die Arbeit machen!

Wann war das letzte Mal, als du vom Urlaub zurück gekommen bist, deine Wohnung war blitzsauber und deine Urlaubskasse immer noch voll?

Ich persönlich kenne das nur so, dass man monatelang auf einen Urlaub hin spart oder arbeitet, dann ein oder zwei Monate sich entspannt, zurück kommt und wieder von vorne beginnen muss.

Das ändert sich jetzt.

Airbnb ist das weltweit größte Hotel, ohne eigene Immobilien.

Die Plattform ist vollkommen automatisiert bedienbar.

Kommunikation mit den Gästen, Buchung, Auszahlung- alles geschieht automatisch.

Wieso also seinen eigenen Service aufsetzen, wenn es hier schon einen etablierten Anbieter gibt?

Sharing economy macht´s möglich

Der Trend ist ganz klar, alles wird mehr und mehr miteinander geteilt.

Die Städte werden immer dichter, der Verkehr immer nerviger, ein eigenes Auto immer überflüssiger (außer es ist ein Audi RS6 mit 1000PS, aber das ist wieder ein anderes Thema).

Viele können sich schlicht und ergreifend auch einfach kein Auto mehr leisten.

Also wieso eines besitzen, wenn man sich eins teilen kann?

Home sharing schlägt genau in die selbe Kerbe.

Hier kommt noch der Abenteuer-Faktor hinzu.

Zwei Wochen mit einer anderen Familie das Haus tauschen und entspannen.

Airbnb hat diesen Gedanken einfach wirtschaftlich genutzt und freiem Wohnraum eine Plattform geboten, sodass jeder (mit Erlaubnis usw.) schnell zusätzliche Einkünfte generieren kann.

Wenn man weiß wie, kann man vom Check-in, bis zur anschließenden Reinigung alles automatisieren.

Fast kein Aufwand, geringe Investitionskosten und eine sichere Auszahlung.

5 Gründe Wieso du dich für Airhost entscheiden solltest

  1. Du bist Student, Hausfrau, Entrepreneur, Traveller oder digitaler Nomade und hast nichts gegen ein Zusatzeinkommen
  2. Dein/e Zimmer, Wohnung, Haus steht regelmäßig leer und frisst trotzdem deine Miete
  3. Du möchtest auch endlich sagen könne, du hast ein online Business
  4. Du hast keine Zeit, deine Wohnung zu reinigen, eine Putzfrau ist dir aber auch zu teuer (bei Airhost zahlt der Gast die professionelle Reinigung)
  5. Du möchtest deine Immobilie aufwerten
  6. Du suchst nach einer Möglichkeit, deinen return of invest (ROI) schneller als nach 10 Jahren reinzuholen
  7. Du gibst anderen gerne die Möglichkeit, in den Genuss deines Einrichtungsstils zu kommen
  8. Du findest Home Sharing und Geld verdienen einfach geil
  9. Du bist weltoffen und „mi casa su casa“ ist sowieso dein Leitspruch
  10. Du möchtest wissen, wie es  sich anfühlt, automatisiert Geld zu verdienen

Eigentich wollte ich bei fünf Gründen aufhören, aber es gibt einfach zu viele Gründe, wieso man den Service von Airhost nutzen sollte (Eigenwerbung :).

Spaß beiseite.

Mit dem Home Sharing Management Service, hast du eine Möglichkeit, dein Zimmer auf kurze Zeit lukrativ über uns unterzuvermieten.

Du musst dich dabei um nichts kümmern.

Wir bringen hochwertige Bettwäsche und Handtücher, kümmern uns um ein Begrüßungsgeschenk für deine Gäste, erklären ihnen alles und lassen anschließend alles professionell reinigen.

Am Ende des Monats überweisen wir dir ganz einfach und bequem 50% der Einnahmen, die wir mit Airbnb erzielt haben.

50% bleiben bei uns als Servicegebühr.

Der Vorteil eines solchen Models liegt klar auf der Hand: Wir verdienen nur, wenn du etwas verdienst.

Daher ist es in unser Anliegen, deine Wohnung in das bestmögliche Licht zu rücken, eine ansprechende Anzeige zu gestalten und deinen Gästen erstklassigen Service zu bieten.

Denn sind wir mal ehrlich: Wir finden das selbst so gut, dass wir es nutzen.

Warum diese Erfahrung nicht teilen?

Airbnb Airhost online Geld verdienen Ferienwohnung Heidelberg Mannheim Sinsheim

Bis in Kürze,

Marcus

Blockchain: Zukunft oder Untergang der Bauindustrie?